Lichtenbergs Musik

"Mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei" bemerkte Beethoven zu seiner sechsten Symphonie und meinte damit dass er nicht gedenke die Natur quasi zu kopieren, sondern seine Gefühle zu schildern, die er hatte, als er das Werk unweit des Schreiberbachs, also inmitten der Natur, verfertigte.

Dennoch konnte sich der Meister nicht verkneifen einige Vogelstimmen sozusagen als Zitat in seiner Komposition abzubilden.

 

Ganz ähnlich verhält es sich mit California Beach. Zwar kommen Straßenbahn, eilige Damen und eine quietschende Tür zu Wort, aber die Musik an sich entspricht nicht im Entferntesten jener, die damals aufgeführt wurde.

 

Notiz aus meinem Urlaubstagebuch 1986 Kalifornien:

 

Heute fast den ganzen Tag am Strand, herrliches Wetter, schöne Stellen entdeckt, jetzt unter der Woche fast menschenleer.

Auf dem Rückweg ins Haus drei polnischen Straßenmusikanten zugehört und mit ihnen geredet, einer sprach ein fast perfektes Fränkisch.

Er arbeitete jahrelang bei der Brauerei Greifenklau in Bamberg.

Die drei treten hier in den Staaten nicht als Polen sondern als Bayern auf, was hier als einzig deutsch und trendy gilt. Ihre Kleidung, billige Imitationen a la Themenpark "Die Wiesn". Seltsame Genossen die Drei, sehen ihre neue Heimat vollkommen kritiklos, halten tatsächlich Amerika für das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, Reagan für Messias.....na denn Prost. So lustig deren pseudeo-bayrische Musik auch war, es tat gut die Tür zu schließen und wieder die Stille zu genießen.

Hintergrundgeräusche von

"Die Hörspielbox" http://www.hoerspielbox.de/