Die Angst, die Neugier, die Verlockung des unbedingten Vertrauens machen "das erste Mal" zu etwas besonderen.

Ganz entspannen, das unerwartete zulassen und hören!

So entdeckst Du auch Lichtenbergs "das erste Mal" als etwas besonderes, dass es zuvor nicht gab.